Realisierung von Prozessleitsystemen

ESATEC erstellt Leitsysteme für Prozesse im Bereich Kraft- und Unterwerke. Unser System basiert auf den bewährten SPS-Komponenten von S7 und dem Visualisierungssystem WinCC. Damit sind wir in der Lage praktisch alle Wünsche unserer Kunden abzudecken – auch bezüglich Redundanzen, Netzwerken in Ringstrukturen, mehreren Arbeitsplätze usw.

Die Systeme für Bedienen und Beobachten sind skalierbar und reichen vom einfachen Touchpanel bis zur Warte mit mehreren unabhängigen Bildschirmarbeitsplätzen.

Unsere Leitsysteme und Turbinenregler werden mit Step 7, Graf 7 und in CFC parametriert. Die CFC-Bausteine wurden eigens für die Prozesse in Kraft- und Unterwerke entwickelt. Sie haben sich in der Praxis mehrfach bewährt und geben dadurch die Sicherheit, dass die Prozesse damit beherrscht werden.

Über Schnittstellen können Produkte wie Schutzgeräte, Spannungsregler, Messumformer usw. von praktisch allen Herstellern seriell eingebunden werden. Dafür verwenden wir Kommunikationsprotokolle wie IEC 61850 oder IEC 60870-5-101, -103, 104, aber auch weitere
gängige Protokolle wie Profibus, Profinet oder Modbus.