Einführung und Verwaltung von Kennzeichnungssystemen

Ein Kennzeichnungssystem dient in Prozessen der eindeutigen Identifizierung und Lokalisierung von Funktionen, Betriebsmitteln, Apparaten und Zubehör. Dabei können verschiedene Systeme zur Anwendung kommen; solche die sich an unterschiedliche Normen anlehnen, solche die branchenspezifisch sind – aber auch ein eigenes System kann den Zweck erfüllen.

Ein gutes Kennzeichnungssystem ermöglicht einen sicheren Betrieb, da Anweisungen eindeutig und unverwechselbar weitergegeben werden können. Damit sind Verwechslungs- und Unfallgefahr auf ein Minimum beschränkt.

In Energieerzeugungsanlagen ist das Kraftwerks-Kennzeichnungs-System KKS weit verbreitet. Damit das System richtig angewendet wird, braucht es kunden- und anlagenspezifische Anwendungshinweise. ESATEC unterstützt Sie bei folgenden Tätigkeiten:

  • Beratung bei der Wahl eines adäquaten Kennzeichnungssystems
  • Ausarbeitung von Anwendungshinweisen für Kennzeichnungssysteme (KKS, AKS)
  • Koordination/Verwaltung der Funktionsgruppen-, Aggregats- und Betriebsmittel-Kennzeichnungen